Titelbild: WM der Jungzüchter

Top-Themen

20.07. bis 22.07.2017 WM der Jungzüchter

23.07.2017 09:21 Uhr

Das Holsteiner Jungzüchter Senior Team ist Weltmeister

Das Senior Team, bestehend aus Johanna Boysen, Carina Plath, Birka Greve und Frederike Schwarck, ist Weltmeister!

Bild: Fotos No. 1
Bild: Fotos No. 2
21.07.2017 09:21 Uhr

Impressionen vom Freitag

Bild: Impressionen No. 1
Bild: Impressionen No. 2
Bild: Impressionen No. 3
Bild: Impressionen No. 4
Bild: Impressionen No. 5
Bild: Impressionen No. 6
Bild: Impressionen No. 7
Bild: Impressionen No. 8
Bild: Impressionen No. 9
Bild: Impressionen No. 10
Bild: Impressionen No. 11
Bild: Impressionen No. 12
Bild: Impressionen No. 13
Bild: Impressionen No. 14
Bild: Impressionen No. 15
Bild: Impressionen No. 16
Bild: Impressionen No. 17

Heute startet der Wettkampf offiziell auf dem legendären Turniergelände von Spruce Meadows

Spruce Meadows ist eine der größten Pferdesportanlagen der Welt, wo jährlich zahlreiche Spring- und Dressurveranstaltungen sowie regelmäßig Tagungen und Messen stattfinden. Das Gelände liegt in den Ausläufern der Rocky Mountains in Alberta, südlich der kanadischen Millionenstadt Calgary, umfasst 360 Hektar und befindet sich auf einer Höhe von rund 1.100 m.

Zunächst beginnt der internationale Wettbewerb mit einem sehr anspruchsvollen Theorietest -auf Englisch wohlgemerkt-, in der die Teilnehmer ihr Wissen rund um das Pferd unter Beweis stellen müssen.

Den Fragenkatalog finden Sie hier!

Bild:  No. 1

Welcome Meeting at Spruce Meadows. Mit Dinner und Führung über das Turniergelände

20.07.2017 21:24 Uhr

Es geht los!

Let the games begin ! Damit wird ab morgen der Startschuss fallen für die achte Weltmeisterschaft der Jungzüchter. Zwei Tage lang dreht sich alles um das Thema Pferd: Rasse, Pflege, Zucht und Haltung. Austragungsort ist Spruce Meadows bei Calgary in der kanadischen Provinz Alberta, dass derzeit größte Reitsportzentrum der Welt.


Über 100 TeilnehmerInnen aus acht Nationen zwischen 16 und 25 Jahren werden in den folgenden zwei Tagen ihr Wissen und Können als Pferdeexperten unter Beweis stellen. Dabei geht es um die Beurteilung der Qualität des Körperbaus, der Bewegung, des Sprungvermögens eines Pferdes. Deutschland ist mit acht Zuchtverbänden und 39 Startern vertreten, die sich der internationalen Konkurrenz stellen.

Alle Informationen und Fotos finden Sie im Internet unter www.young-breeders.com 

19.07.2017 12:23 Uhr

Gelandet!

Das Team der Holsteiner Jungzüchter ist sicher am Flughafen in Calgary gelandet! Nun kann das Abenteuer WM in Kanada beginnen! Einen Zeitplan für die kommenden drei Wettkampftage finden Sie hier: 

Bild: Fotos No. 1
Bild: Fotos No. 2
Bild: Fotos No. 3
Bild: Fotos No. 4
18.07.2017 13:26 Uhr

Weltmeisterschaften der Jungzüchter in Kanada

 

Vom 19. bis 26. Juli 2017 fliegen die Holsteiner Jungzüchter zur Weltmeisterschaft nach Kanada. In drei Tagen Wettbewerb werden Einzel- und Teamsieger in den Altersklassen 16-18 Jahre und 19-25 Jahre ermittelt. Zwei Tage Sightseeing runden die Reise ab.

Für die Holsteiner Jungzüchter sind mit dabei: Madita und Dominic Wohlers (Pinneberg), Carina Plath und Kathleen Pigulla (Dithmarschen), Cora Bartholomäus (Steinburg), Birka Greve (Segeberg), Frederike Schwarck (Ostholstein), Lukas Heumann (Stormarn-Lauenburg) sowie Johanna Boysen (Bordesholm/Plön). Unterstützend werden Laura Bischoff (Dithmarschen), Eva und Cornelius Speck (Stormarn-Lauenburg) und  Yannick Paulsen (Rendsburg-Eckernförde) mit nach Kanada reisen.

Im Gegensatz zum Reitsport, wo es selbstverständlich ist, Reitunterricht zu bezahlen, erfolgt die Jungzüchterausbildung in den Körbezirken im Ehrenamt. Die Clubs sind darauf angewiesen, dass erfahrene Jungzüchter sich bereit erklären, ihr Wissen an die jüngeren weiterzugeben. Dieses Selbstverständnis gilt es auch in Zukunft zu erhalten. In einer Gesellschaft, die von Zeitdruck und vielfältigen Ansprüchen geprägt ist, zeichnet dies eine ganz besondere Herausforderung. Die aktiven Jungzüchter haben den Spagat  zwischen schulischen und beruflichen Ansprüchen zu meistern, ihre reiterlichen Qualitäten zu verbessern, den hohen Anforderungen der Theorieprüfungen bei den Wettkämpfen gerecht zu werden (Niveau der Pferdewirtschaftsmeister), als auch ihr Ehrenamt im Jungzüchterclub und ggf. darüber hinaus auszufüllen. Insbesondere unter diesem Aspekt ist es eine Besonderheit, dass rund 200 Helferpositionen bei Veranstaltungen des Holsteiner Verbandes Jahr für Jahr aus den Reihen der Jungzüchter besetzt werden.  

Es ist nun eine große Anerkennung für alle aktiven Jungzüchter, dass die Reise nach Kanada vom Holsteiner Verband, von vielen Züchtern, aber auch von Sponsoren und den Mitgliedern des Fördervereins der Holsteiner Jungzüchter finanziell unterstützt wird.

Pferd+Sport fiebert dem Ereignis in Kanada gespannt entgegen und berichtet tagaktuell über die Reiseerlebnisse.
 

Bild: Foto Jungzüchter No. 1