Titelbild: LVM Cup Schleswig-Holstein 2018

Top-Themen

LVM Cup Schleswig-Holstein 2018

17.07.2018 00:00 Uhr

Zwei Stationen - ein Wochenende

(Heide/Ahrensburg) Vier der acht Stationen des LVM Cups Schleswig-Holstein haben bereits stattgefunden.  In Schönberg, Rantrum, Marne und Fehmarn haben sich jeweils sechs Reiter im Springen und zwei Athleten im Viereck der Leistungsklassen 4 und 5 des Jahrgangs 2000 und jünger für das große Finale der renommierten Serie in den Holstenhallen von Neumünster im Rahmen des Turnier Holstein International vom 24. bis 28. Oktober 2018 qualifiziert.

Nun geht es an diesem Wochenende im hohen Norden gleich mit zwei Qualifikationsstandorten weiter: Der Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V. veranstaltet den 15. „Heider Sommer“ vom 20. bis 22. Juli 2018 auf der Fichtenhainrennbahn in Heide. Insgesamt 39 Prüfungen umfasst die Ausschreibung – sowohl im Springen als auch in der Dressur stehen Aufgaben bis zur schweren Klasse im Programm.  Die Qualifikationsprüfungen für den LVM Cup Schleswig-Holstein sind im Parcours ab Freitagnachmittag um 15:15 Uhr vorgesehen, im Viereck können sich die Junioren ab Sonntagmorgen um 10 Uhr die begehrten Finaltickets sichern.

Zweite Station des LVM Cups an diesem Wochenende ist die Etappe beim Reitverein Ahrensburg-Ahrensfelde e.V.. Mit über 200 Mitgliedern ist der Verein einer der größten im Kreis Stormarn. Die Schwerpunkte liegen im Bereich des Turniersports, der Jugendarbeit/Jugendförderung und des Breitensports. Das große Sommerturnier findet vom 20. bis 22. Juli statt. Ausgeschrieben sind neben Springpferde- und Dressurpferdeprüfungen, ein Führzügelwettbewerb sowie Dressur- und Springprüfungen bis Klasse S*. Auch eine Mannschaftsdressur Klasse A wird es geben.  Die Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense beginnt am Samstagmorgen um 8 Uhr, die Stilspringprüfung der Klasse L startet am Sonntagmorgen um 9:45 Uhr.

Der LVM Cup Springen und Dressur, der vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG durchgeführt und präsentiert wird, umfasst acht Etappen.  Für das Finale des LVM Cups in Neumünster qualifizieren sich die an Stelle eins bis vier platzierten Reiter in einer Stilspringprüfung der Klasse L , in der Dressurprüfung der Klasse L lösen die zwei Besten das Ticket für die Veranstaltung im Herbst.  

Die Etappen des LVM Cups 2018
04.05.-06.05.2018    Schönberg, Probsteier Reiterverein e.V.
15.06.-17.06.2018    Rantrum, Rantrumer Reitverein e.V.
21.06.-24.06.2018    Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
29.06.-01.07.2018    Marne, Reit- u. Fahrverein "Germania" Marne e.V.
20.07.-22.07.2018    Heide, Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
20.07.-22.07.2018    Ahrensburg, RV Ahrensburg - Ahrensfelde e.V.
03.08.-05.08.2018    Klausdorf, RV Dobersdorf Schönkirchen u.Umg. e.V.
11.08.-12.08.2018    Kosel, Koseler Reitverein e.V.
25.10.-28.10.2018    FINALE, CSI Holstein International

Bild:  No. 1

Die vier besten Springreiter und die zwei höchstplatzierten Athleten im Viereck aus jeder Etappe dürfen zum Finale nach Neumünster. (Foto: RathmannVerlag)

03.07.2018 10:36 Uhr

Sechs Damen qualifizieren sich in Marne für das Finale des LVM Cups

(Marne) Das Westküstenturnier des Reit- und Fahrvereins Germania Marne e.V. zählt mit den Prüfungen bis zur schweren Klasse in Viereck und Parcours zu den beliebtesten Turnieren in Schleswig-Holstein. Aber auch dem Nachwuchs wird eine besondere Plattform zum sportlichen Wettkampf geboten – und zwar im LVM Cup Springen und Dressur. Denn die jungen Reiter der Leistungsklassen 4 und 5 des Jahrgangs 2000 und jünger hatten bei der vierten Etappe Gelegenheit, sich für das große Serien-Finale beim Turnier Holstein International in den Holstenhallen von Neumünster im Oktober zu qualifizieren.

Sechs Athleten – die besten Vier im Parcours und die zwei Erstplatzierten im Viereck –lösen die Tickets für den gefeirten Saisonabschluss der Serie, die vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG, durchgeführt und präsentiert wird. In der Stilspringprüfung der Klasse L stand Lena Priegann von der RG Gestüt Heidberg mit ihrem Cinzano auf Platz eins (Wertnote 8,5). Ihr folgte Laura Urban vom RuFV Elmshorn u.Umgeb. mit dem Oldenburger Wallach Carpricio (WN: 8,2) und Anna Klein vom PSV Friederichshulde mit ihrem Holsteiner Wallach Quotan und der Wertnote 7,7. An vierter Stelle rangierte mit der Note 7,2 Sofie Schacht vom RTC Ditmarsia und ihre Ponystute Pepina. In der Dressurprüfung der Klasse L wurde Maja-Marie Danowski (TSG Westendeich) mit ihrem Hosteiner Wallach All my Life mit der Goldenen Schleife ausgezeichnet (Wertnote 7,4). Auf Platz zwei standen Pauline Sophie Rump (Tangstedter RZV) und ihr Oldenburger Wallach Dumble dore (WN: 7,2). Alle sechs Reiterinnen können sich nun auf den Start bei einem internationalen Turnier freuen.

Die nächste Station des LVM Cups Springen und Dressur wird vom 20. bis 22. Juli beim Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V. in Heide gefeiert.

Bild: foto Marne No. 1

Maja-Marie Danowski erkämpfte sich in Marne mit ihrem All my Life den Sieg in der LVM Cup-Dressurprüfung der Klasse L.

25.06.2018 14:13 Uhr

Fehmarn kürt sechs neue Finalisten

(Fehmarn) Es war viel los gewesen beim Fehmarn-Pferde-Festival: Sport im Parcours und Viereck bis zur höchsten Klasse, Schleswig-Holsteins Top-Sportler im Sattel und ein großes Rahmenprogramm lassen das Turnier des Fehmarnschen Ringreitervereins zu einem echten Highlight im Turnierkalender werden. Und mittendrin: der LVM Cup Schleswig-Holstein in Springen und Dressur, bei dem sich die nächsten sechs Reiter für das große Finale beim Turnier Holstein International in den Holstenhallen von Neumünster qualifizieren konnten.

Im Parcours war das Interesse an dem Qualifikationsstandort wie stets groß: 52 Teilnehmer gingen in der Stilspringprüfung der Klasse L an den Start. In der ersten Abteilung siegte Hannah Schimmelpfeng vom RV Ahrensburg-Ahrensfelde mit ihrer Stute Chocolate Dream und der Traumnote 9,0 vor Rike Marie Weidtmann vom RFV Bad Segeberg u.U. mit dem Holsteiner Hengst Checkpoint v. Cormint und der Note 8,5. In der zweiten Abteilung rangierte Mathies Rüder vom Fehmarnschen Ringreiterverein mit dem Holsteiner Wallach Chicogo M v. Clarimo und der Note 8,8 auf der Spitzenposition. Ihm folgte Paula Horstmann vom RV St.-Peter-Ording mit Cassano v. Contendro II und der Note 8,3. Alle vier jungen Athleten haben sich nun für das Finale der renommierten Serie im Herbst in den Holstenhallen von Neumünster qualifiziert. Genauso wie diese zwei Damen im Viereck, die die Dressurprüfung der Klasse L mit den Plätzen eins und zwei abschlossen: Melanie Hornung vom PS Granderheide und Graziana (7,7) und Liv Malin Heite vom Gestüt Heidberg und Nanho Black S (7,5).

Die nächste Etappe im LVM Cup Springen und Dressur lässt übrigens nicht lange auf sich warten: Vom  29. Juni bis zum 1. Juli geht es in Marne weiter. Für das Finale des LVM Cups, der vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG, durchgeführt und präsentiert wird, qualifizieren sich die an Stelle eins bis vier platzierten Reiter in einer Stilspringprüfung der Klasse L , in der Dressurprüfung der Klasse L lösen die zwei Besten das Ticket für die Veranstaltung im Herbst.  

Bild:  No. 1

Foto: RathmannVerlag

20.06.2018 09:15 Uhr

Sechs neue LVM Cup-Gewinner in Rantrum

Es war die zweite von acht Etappen des LVM Cups Springen und Dressur in Schleswig-Holstein und sie sorgte für mindestens sechs strahlende Gesichter. Denn nach Schönberg war nun das Sommerturnier des Rantrumer Reitvereins große Bühne für die jungen Athleten  der Leistungsklassen 4 und 5 des Jahrgangs 2000 und jünger, die sich in Parcours und Viereck für das gefeierte Finale der beliebten Serie beim Turnier Holstein International in den Holstenhallen von Neumünster im Oktober empfehlen wollten.

Der Ansturm auf das Rantrumer Qualifikationsturnier war groß: Allein im Parcours standen über 50 junge Sportler auf den Starterlisten, sodass die Stilspringprüfung der Klasse L in zwei Abteilungen ausgetragen wurde. Ein rein weibliches Reiterinnen-Quartett löste die Tickets für den Saisonabschluss im Oktober: Hannah Maron vom RTC Ditmarsia e.V. und ihre sechsjährige Stute Feines Schätzchen erzielten die Wertnote 8,0, Janea Siewertsen vom Ostermooringer RFV e.V. empfahl sich mit der Holsteiner Stute Dakota (WN: 7,3), Katrin Marie Dreesen vom Koseler RV e.V. pilotierte den Holsteiner Wallach Linus zu einer hervorragenden  8,2 und Melanie Hornung vom PS Granderheide e.V. schloss das Springen mit ihrem Holsteiner Calencio v. Carrico mit der Wertnote 8,0 ab.

Auch im Viereck war der Run mit über 50 Teilnehmern auf die LVM Cup –Qualifikation groß: Larissa Hansen vom RV Südangeln e.V. Süderbrarup und ihr Oldenburger Hengst See You Again (WN: 7,2) und Malea Zankl vom RuFV Südtondern e.V. Leck mit  Wallach Qarl-Flip (WN:6,9) haben sich durch ihre guten Platzierungen in der Dressurprüfung der Klasse L einen Startplatz bei dem internationalen Turnier in den Holstenhallen von Neumünster gesichert und dürfen nun für das Serien-Finale trainieren.

Und es geht ohne Pause weiter: Bereits am nächsten Wochenende steht die dritte Etappe des LVM Cups Springen und Dressur beim Fehmarn Pferde-Festival vom 21. bis 24. Juni auf dem Programm. Für das Finale des LVM Cups, der vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG, durchgeführt und präsentiert wird, qualifizieren sich die an Stelle eins bis vier platzierten Reiter in einer Stilspringprüfung der Klasse L , in der Dressurprüfung der Klasse L lösen die zwei Besten das Ticket für die Veranstaltung im Herbst.  


Die Etappen des LVM Cups 2018
04.05.-06.05.2018    Schönberg, Probsteier Reiterverein e.V.
15.06.-17.06.2018    Rantrum, Rantrumer Reitverein e.V.
21.06.-24.06.2018    Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
29.06.-01.07.2018    Marne, Reit- u. Fahrverein "Germania" Marne e.V.
20.07.-22.07.2018    Heide, Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
20.07.-22.07.2018    Ahrensburg, RV Ahrensburg - Ahrensfelde e.V.
03.08.-05.08.2018    Klausdorf, RV Dobersdorf Schönkirchen u.Umg. e.V.
11.08.-12.08.2018    Kosel, Koseler Reitverein e.V.
25.10.-28.10.2018    FINALE, CSI Holstein International

Bild: Foto Rantrum No. 1

Am kommenden Wochenende steht die dritte Etappe des LVM Cups Springen und Dressur beim Fehmarn-Pferde-Festival vom 21. bis 24. Juni auf dem Programm. (Foto: RathmannVerlag)

13.06.2018 11:10 Uhr

Weiter geht’s: Der LVM Cup macht Station in Rantrum

(Kiel) Die ersten sechs Nachwuchsstars aus dem hohen Norden haben sich im LVM Cup Springen und Dressur bereits in Schönberg für das große Finale im Oktober in den Holstenhallen von Neumünster qualifiziert. Nun haben die talentierten Junioren der Leistungsklassen 4 und 5 des Jahrgangs 2000 und jünger in Rantrum vom 16. bis 17. Juni die nächste Gelegenheit, sich für den gefeierten Saisonabschluss bei dem Turnier Holstein International zu empfehlen.

Der LVM Cup Springen und Dressur, der vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG, durchgeführt und präsentiert wird, umfasst acht Etappen.  Die Rantrumer Organisatoren freuen sich bereits auf ihr Reitsportevent und verkünden auf ihrer Homepage:  „Unser traditionelles Sommerturnier lockt jedes Jahr zahlreiche Reitsportbegeisterte auf unsere Anlage. Zu den Prüfungen von der Klasse A bis zur Klasse M in Dressur und Springen reisen Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein zu uns nach Rantrum.“  

Für das Finale des LVM Cups in Neumünster qualifizieren sich die an Stelle eins bis vier platzierten Reiter in einer Stilspringprüfung der Klasse L , in der Dressurprüfung der Klasse L lösen die zwei Besten das Ticket für die Veranstaltung im Herbst.  In Rantrum geben die Athleten im Viereck am Samstag schon ab 9 ihr Bestes, die ersten Stilspringprüfungen der Klasse L sieht der Zeitplan ab 12 Uhr vor.


Die Etappen des LVM Cups 2018
04.05.-06.05.2018    Schönberg, Probsteier Reiterverein e.V.
15.06.-17.06.2018    Rantrum, Rantrumer Reitverein e.V.
21.06.-24.06.2018    Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
29.06.-01.07.2018    Marne, Reit- u. Fahrverein "Germania" Marne e.V.
20.07.-22.07.2018    Heide,    Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
20.07.-22.07.2018    Ahrensburg,    RV Ahrensburg - Ahrensfelde e.V.
03.08.-05.08.2018    Klausdorf, RV Dobersdorf Schönkirchen u.Umg. e.V.
11.08.-12.08.2018    Kosel,    Koseler Reitverein e.V.
25.10.-28.10.2018    FINALE, CSI Holstein International

Bild: Foto Sprung von Hinten No. 1

Foto: RathmannVerlag

08.05.2018 16:15 Uhr

Die ersten Sieger des LVM Cups sind gekürt

(Kiel) Der LVM Cup Springen und Dressur, der vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG durchgeführt und präsentiert wird, feierte bei strahlenden Sonnenschein und herrlichen, frühsommerlichen Temperaturen seinen Auftakt beim Mai-Turnier des Probsteier Reitervereins in Schönberg.  Bei der familiären Veranstaltung haben die ersten sechs Teilnehmer ihr Ticket für das große Finale, das im Rahmen von Holstein International im Oktober in den Holstenhallen von Neumünster ausgetragen wird, gelöst.

Im Springen qualifizieren sich traditionell die besten vier Athleten für das Highlight am Ende der Saison. Die Stilspringprüfung der Klasse L schloss Madita Bruhn vom RuFV Südtondern-Leck mit ihrer Holsteiner Stute Chakira B und der Top-Note 8,6 auf der Spitzenposition ab. Berenike Lucius von der RG Gestüt Heidberg und Curiosa rangierten mit der Wertnote 8,5 knapp dahinter. Die Plätze drei und vier belegten Lea Sommerweiß (RuFV Kropp) und die Holsteiner Stute Ciara und Nina Maria Falkenhayn (RSV Krummesse) mit Lex Caterhan. Die vier jungen Damen können ihren Start bei einem internationalen Turnier in Neumünster damit fest einplanen.

Dasselbe können auch Laura Tank vom RFV Wilhelminenhof Ladelund mit Faeldgärdens Waterlou und Elina Arven Bruch (Pferdesport im Mittelpunkt Nortorf) mit Rio Bonito tun. Die beiden belegten in der Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense die Plätze eins und zwei und sind damit ebenfalls für das Finale des LVM Cups im Oktober qualifiziert.

Alle anderen jungen Hoffnungsträger haben nun die Chance, sich die nächsten Finaltickets vom 15. bis 17. Juni beim Turnier in Rantrum zu sichern.
 
Die Etappen des LVM Cups 2018

04.05.-06.05.2018    Schönberg, Probsteier Reiterverein e.V.
15.06.-17.06.2018    Rantrum, Rantrumer Reitverein e.V.
21.06.-24.06.2018    Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
29.06.-01.07.2018    Marne, Reit- u. Fahrverein "Germania" Marne e.V.
20.07.-22.07.2018    Heide, Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
20.07.-22.07.2018    Ahrensburg, RV Ahrensburg - Ahrensfelde e.V.
03.08.-05.08.2018    Klausdorf, RV Dobersdorf Schönkirchen u.Umg. e.V.
11.08.-12.08.2018    Kosel, Koseler Reitverein e.V.
25.10.-28.10.2018    FINALE, CSI Holstein International – Holstenhallen Neumünster

Bild: Foto Madita Bruhn No. 1

Madita Bruhn mit ihrer Holsteiner Stute Chakira B (Foto: RathmannVerlag)

02.05.2018 14:13 Uhr

Los geht’s: Der LVM Cup feiert seinen Auftakt in Schönberg

(Kiel) Gerade erst ist der exklusive Lehrgang mit Dressurqueen Helen Langehanenberg und Reitmeister Klaus Balkenhol, den die LVM Versicherung im vergangenen Jahr unter allen Teilnehmern des LVM Cups verlost hat, in Münster zu Ende gegangen, da wartet die beliebte Serie  schon mit ihrem Auftakt 2018 auf.

Der LVM Cup Springen und Dressur, der vom Landwirtschaftlichen Versicherungsverein Münster (LVM) und der Rathmann Veranstaltungs UG, durchgeführt und präsentiert wird, umfasst acht Etappen – das große Finale wird bei Holstein International im Oktober in den Holstenhallen von Neumünster gefeiert.

Die hochkarätige Nachwuchs-Serie, die sich an Junioren des Jahrgangs 2000 aus den Leistungsklassen 4 und 5 richtet, wird vom 4. bis 6. Mai in Schönberg eröffnet. Der Probsteier Reiterverein hat lange Tradition – sein Gründungsjahr ist 1919 – und bietet mit zwei Dressurplätzen, einem Sand- und einem Grasspringplatz ideale Bedingungen für den Start in die Grüne Saison. Insgesamt hat die Ausschreibung des Mai-Turniers 32 Prüfungen im Programm – in der Stilspringprüfung der Klasse L qualifizieren sich die an Position eins bis vier platzierten Reiter, in der Dressurprüfung der Klasse L die zwei Besten für das große Finale des LVM- Cups Springen und Dressur in den Holstenhallen. Und bei einem internationalen Turnier an den Start zu gehen, ist für viele junge Athleten nicht nur ein großer Traum, sondern vielleicht auch der Beginn einer ganz hoffnungsvollen Karriere…

 
Die Etappen des LVM Cups 2018

04.05.-06.05.2018    Schönberg, Probsteier Reiterverein e.V.
15.06.-17.06.2018    Rantrum, Rantrumer Reitverein e.V.
21.06.-24.06.2018    Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
29.06.-01.07.2018    Marne, Reit- u. Fahrverein "Germania" Marne e.V.
20.07.-22.07.2018    Heide, Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
20.07.-22.07.2018    Ahrensburg, RV Ahrensburg - Ahrensfelde e.V.
03.08.-05.08.2018    Klausdorf, RV Dobersdorf Schönkirchen u.Umg. e.V.
11.08.-12.08.2018    Kosel, Koseler Reitverein e.V.
25.10.-28.10.2018    FINALE, CSI Holstein International – Holstenhallen Neumünster

Bild: Foto Marnie Lucia Thiel No. 1

Marnie Lucia Thiel konnte sich 2017 schon bei der ersten Etappe in Schönberg für das LVM Cup Finale qualifizieren. (Foto: Sandra Pien)