Titelbild: Gallen beim Pferd - Schönheitsfehler oder ernsthafte Gefahr?

Im Fokus

Gallen beim Pferd - Schönheitsfehler oder ernsthafte Gefahr?

Gallen beim Pferd - Schönheitsfehler oder ernsthafte Gefahr?


Viele Pferde entwickeln im Laufe der Jahre Gallen – ob diese eine ernsthafte Gefahr darstellen oder es sich lediglich um einen kleinen Schönheitsfehler handelt, haben wir bei der Pferdeklinik Bargteheide erfragt.


PFERD+SPORT: Was sind Gallen beim Pferd und welche Arten gibt es? Wodurch entstehen Gallen beim Pferd?
Bei dem Begriff Galle haben die meisten direkt das Bild einer Beule über dem Fesselkopf oder zum Beispiel am Sprunggelenk vor Augen. Diese Beule ist meist weich und unterschiedlich in der Größe.


Genauer ist eine Galle eine vermehrte Flüssigkeitsansammlung in einem Schleimbeutel, einer Sehnenscheide oder einem Gelenk. Demnach gibt es drei verschieden Arten: Schleimbeutelgalle, Sehnenscheidengalle und Gelenkgalle. Sie können nach, bzw. mit einem entzündlichen Geschehen entstehen. Durch die Entzündung in der entsprechenden Einrichtung vermehrt sich die Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit verbleibt auch nach dem Abklingen der Entzündung und zurück bleibt die Galle. Sie kann aber auch ohne ersichtlichen Grund entstehen.


Dementsprechend treten unterschiedliche klinische Bilder auf. Wenn die Galle entzündlich bedingt entsteht, kann sie mit einer Lahmheit einhergehen. Nachdem die Entzündung abgeklungen ist, zeichnen sich die bleibende Galle und auch die spontan auftretende Galle dadurch aus, dass sie chronisch, reaktionsfrei und nicht lahmheitsverursachend ist.


Sehnenscheidengallen treten häufiger bei alten Pferden an den Hinterbeinen oberhalb des Fesselkopfes auf. Außerdem haben sich für häufig auftretende Gallen Begriffe eingebürgert, wie z.B. die Kreuzgalle, Kurbengalle, Eiergalle oder Piephacke.


Exkurs Piephacke: Die Piephacke ist eine Schleimbeutelgalle. Hierbei entzündet sich der Schleimbeutel unter der Haut des Fersenbeinhöckers, hervorgerufen durch z.B. Schlagen gegen Wände oder einen Schlag auf den Höcker. Sie entsteht plötzlich und geht meist im akuten Stadium mit einer Lahmheit einher. Im chronischen Zustand stellt es nur noch einen Schönheitsfehler dar, wobei die Galle weich oder später auch verhärtet sein kann. Sollte die Piephacke durch Schlagen zum Beispiel gegen die Boxenwand verursacht worden sein, können Veränderungen von Fütterungszeiten, ständiger Zugang zu Futter oder gepolsterte Boxenwände helfen, die Ursache der Galle abzustellen.
 

PFERD+SPORT: Kann man vorbeugend etwas gegen Gallen tun?
Grundsätzlich wirkt genug Bewegung vorbeugend, allerdings kann man nicht sagen, dass das wenig bewegte Pferd automatisch Gallen bekommt. Wenn die Galle durch stereotypes Verhalten entsteht, sollten die Ursachen abgeschaltet werden.
 

PFERD+SPORT: Sind Gallen gefährlich oder nur ein Schönheitsfehler?
Gallen, die nicht mit einer Lahmheit einhergehen, sind nicht gefährlich und auch nicht schmerzhaft, sondern nur ein Schönheitsfehler. Da sie durch einen ursprünglich entzündlichen Prozess entstehen, ist es bei neuauftretenden Gallen sinnvoll, einen Tierarzt hinzuzuziehen. Durch sofortige Therapiemaßnahmen kann der Entzündungsherd schnell bekämpft und eventuell der weiteren Ausweitung der Galle vorgebeugt werden.
 

PFERD+SPORT: Können Gallen behandelt werden? Wenn ja, wie?
Solange die Galle das Pferd im Bewegungsablauf nicht einschränkt und keine Lahmheit hervorruft, besteht in der Regel kein Behandlungsbedarf. Sollte man doch eine Behandlung wünschen, muss gut abgewogen werden, wie wichtig es einem ist, den Schönheitsfehler zu beseitigen. Eine Injektion in die Galle birgt immer das Risiko einer Infektion der betroffenen Strukturen. Außerdem kann kein Behandlungserfolg gewährleistet werden.
 

Über die Pferdeklinik Bargteheide
Die Pferdeklinik Bargteheide bietet mit über 50 Mitarbeitern Pferdemedizin auf höchstem Niveau und die bestmögliche medizinische Versorgung von Pferden. Auf dem weitläufigen Areal der Klinik gibt es neben 72 Boxen großzügige Räumlichkeiten und vielfältige Diagnosemöglichkeiten auf dem neuesten Stand der Medizintechnik.
Weitere Informationen zur Pferdeklinik Bargteheide gibt es unter www.pferdeklinik-bargteheide.de

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.