Der Kreisreiterbund Herzogtum Lauenburg hat seine neuen Kreismeister ermittelt

Die neuen Kreismeister im Reiten wurden in Alt-Mölln geehrt. Dazu traten über 180 Reiter aus dem Herzogtum Lauenburg in unterschiedlichen Spring- und Dressurprüfungen an. (Bild: Werner Raksts)

Am Wochenende des 11. und 12. Junis wurden in Alt-Mölln auf der Anlage der Familie Thiel die neuen Kreismeister im Dressur- und Springreiten ermittelt. Dazu gingen bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen  über 180 Reiter aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg an den Start, um in 10 Kategorien die neuen Kreismeister zu ehren. In malerischer Kulisse vor der Alt-Möllner Windmühle mussten sich die Reiter in jeweils zwei Wertungsprüfungen beweisen, um an der Kreismeisterschaftswertung teilzunehmen.


Höhepunkte an diesem Wochenende waren unter anderem die M-Dressuren und die M-Springen, deren Teilnehmerfelder durch Gastreiter verstärkt wurden. Aber auch die kleinsten Reiter durften sich in der Führzügelklasse messen und es gab zudem auch weitere Wettbewerbe, in denen der Spaß im Vordergrund stand, wie beispielsweise das Jump & Run, in denen Läufer und Reiter gemeinsam ein Team bilden und der Läufer einen Springparcours bewältigen muss.


Über alle Prüfungen freute sich der Vorstand des Reiterbundes über deutlich gesteigerte Nennungszahlen, ca. 25 % mehr Startplätze als 2016 waren im Vorfeld reserviert worden. Gastronomisch verwöhnte Marco Schäfer und sein Team die Reiter und Besucher der Veranstaltung in diesem Jahr mit gegrillten Burgern und Hotdogs. Ein Joghurtstand unter der Leitung von Sophie Siebert bot frischen Jogurt mit gekühlten Früchten an, deren Einnahmen komplett in die Jugendkasse flossen. Begehrt waren wieder die gebrandeten Siegerdecken, die von Familie Hümpel liebevoll und stilvoll gestaltet wurden und schon fast Kultstatus genießen. Im Rahmen der Siegerehrung wurde das neu gegründete Team "Junge Talente" vorgestellt und mit personalisierten Jacken ausgestattet. Diese jungen Reiter sollen besonders gefördert werden und den Reiterbund bei diversen Mannschaftswettbewerben vertreten. Wieder mit dabei waren ebenfalls die Jungzüchter des Kreises, die die Kulisse mit ihren Wettbewerben bereicherten und mit starken Leistungen die Richter überzeugen konnten. Erstmals ausgetragen wurde eine zusätzliche Kreismeisterschaft der Vereine. Hierzu wurden die Wertnoten von verschiedenen Reitern eines Vereines aus bestehenden Prüfungen addiert. Siegreich war der Reitverein Schwarzenbek, dessen Mannschaft sich über 12 Eintrittskarten zur Baltic Horse Show in Kiel freuen durfte.


Der guten Organisation des Reiterbundes unter der 1. Vorsitzenden, Tina Steinhäuser, und der zahlreichen Helfer und der Sponsoren ist es zu verdanken, dass diese Veranstaltung auch in diesem Jahr so gelungen stattfinden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren