Zweiter Platz für Deutsche Springreiter im Nationenpreis in St. Gallen

Rolf-Göran Bengtsson mit Ermindo W . (Foto: Stefan Lafrentz)

Die deutschen Springreiter und ihre Pferde haben beim Fünf-Sterne-Nationenpreis im schweizerischen St. Gallen den zweiten Platz belegt. Die Entscheidung fiel erst in einem Stechen gegen die schwedische Equipe, für die Routinier Rolf-Göran Bengtsson mit Ermindo W antrat und mit einer Nullrunde Platz eins sicherte. Für Deutschland trat Christian Kukuk mit Mumbai an. Die beiden kamen mit fünf Strafpunkten aus dem Stech-Parcours. In den beiden Umläufen zuvor war sowohl André Thieme mit DSP Chakaria als auch Maurice Tebbel mit Don Diarado jeweils eine Nullrunde gelungen.

„Das war eine super Mannschaftsleistung, das ganze Team hat gut gekämpft und alle Pferde sind super gesprungen“, freute sich Bundestrainer Otto Becker. Er berichtete: „Die Bedingungen waren nicht einfach, es hat jetzt zwei Tage lang geregnet und der Boden war sehr weich und am Ende tief. Aber die Bedingungen waren für alle gleich. Natürlich wären wir gerne ganz vorne gestanden. Der zweite Platz ist aber total in Ordnung.“

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.