VR CLASSICS Neumünster 2021- „Wir kämpfen dafür“

Rückblick: Die VR Classics 2020 waren erneut ein Publikumserfolg. Die Planung für 2021 erfordert ein angepasstes Konzept. (Foto: Thomas Hellmann

(Neumünster) Seit 70 Jahren lockt Pferdesport pur immer im Februar in die Holstenhallen nach Neumünster. Vom 18. - 21. Februar 2021 sollen der FEI Dressage World Cup und das CSI erneut in Neumünster stattfinden. „Dafür kämpfen wir“, versprechen die Veranstalter und Organisatoren und bewältigen dafür gleich dreierlei: die laufende Anpassung des Hygienekonzepts, die Information und Organisation für Sponsoren und Partner, sowie die Re-Organisation im Team selbst.

Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann sind bekannt dafür, dass sie nicht so schnell einer Herausforderung ausweichen. Das Gleiche gilt für Francois Kasselmann und für Bettina Schockemöhle. „Jeder und Jede braucht Ziele, braucht Motivation“, sagt Ullrich Kasselmann, „deswegen haben wir uns auch erfolgreich für die Europameisterschaften Dressur im September 2021 bei uns in Hagen a.T.W. beworben. Wir fühlen uns dem Sport verpflichtet und der braucht Veranstaltungen. Also werden wir alle darum kämpfen, auch die VR CLASSICS möglich zu machen, ohne den Infektionsschutz zu vernachlässigen.“

Flexible Planung
Bereits seit Wochen wird in enger Absprache mit den Holstenhallen und in der Folge mit den beteiligten Behörden am Hygienekonzept und der Raumaufteilung gearbeitet, denn die Bereiche Aktive/ Teilnehmer, Besucher und Gäste, Sponsorenvertreter sowie Ausstellungsbesucher müssen laut Konzept klar voneinander separiert werden. Aktuell planen die Veranstalter, der Landesverordnung zum Infektionsschutz entsprechend, mit einer reduzierten Zahl von Zuschauern, jedoch nicht ganz ohne Besucher und Besucherinnen.


Die VR CLASSICS sind erneut eine Etappe des FEI Dressage World Cup, ebenso ist Neumünsters internationaler Standort seit Jahrzehnten Gastgeber für ein CSI. Klassischer Sport wird im Mittelpunkt stehen, auf den Neumünsteraner Schau-Wettbewerb der Reitvereine müssen die VR CLASSICS - schweren Herzens -  allerdings verzichten, denn den Vereinen wäre schon die Vorbereitung aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen unmöglich.

Mit einer gesunden Portion Optimismus -  gestärkt durch die erfolgreichen Körveranstaltungen des Trakehner und des Holsteiner Verbandes in Neumünster - hat sich das gesamte Team um Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann an die Arbeit gemacht und steht auch im Austausch mit den langjährigen Partnern und Sponsoren der VR CLASSICS.   
„Durch unsere treuen Zuschauer und Partner ist das Turnier, wie wir es in den letzten Jahren erleben durften, überhaupt erst möglich, und wir sind dankbar, dass wir das 70. Turnier noch vor Corona so glanzvoll feiern konnten “, unterstreicht Bettina Schockemöhle, Organisationschefin der VR CLASSICS, „Ein reines Geisterturnier wollen wir nicht, aber das was denkbar und möglich ist, wollen wir weiter verfolgen und nicht voreilig fallen lassen.“

Neu-Organisation im Team
Auch in Mühlen und Hagen a.T.W. hat man die - kurze - Pause im Veranstaltungsgeschehen genutzt, um Kräfte zu bündeln und neu zu strukturieren. Was in mehr als 30 Jahren Arbeit gewachsen ist, beginnend mit den Pony-Europameisterschaften in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann in den 90-er Jahren, ist neu sortiert worden. Die Aufgaben der Sport- und Eventorganisation aus der PST Paul Schockemöhle Marketing GmbH werden von der bereits 2019 gegründeten Horses & Dreams Entertainment GmbH übernommen, die vertrauten und bekannten Ansprechpartner und -partnerinnen sind weiterhin dabei.  Veranstaltungen wie Horses & Dreams, Future Champions oder die Dressurturniere in Ankum und Hagen a.T.W zählen dazu. Nicht neu, aber sichtbarer auch für die VR CLASSICS-Fans, ist Francois Kasselmann als Bestandteil im Team. „Die VR CLASSICS sind mir ebenso vertraut wie unsere weiteren Veranstaltungen und ich bin genauso wie mein Vater und Paul Schockemöhle stolz darauf, dass uns dieses tatsächlich außergewöhnliche Ereignis anvertraut worden ist“, sagt der 39-jährige, „umso wichtiger ist es, alle Kräfte zu bündeln, um das Bestmögliche für die VR CLASSICS zu erreichen. Das machen wir gern und in einem tollen Team.“ Der Sohn von Ullrich und Bianca Kasselmann ist praktisch von Kindesbeinen in alle Aufgaben hineingewachsen.  „Ehrlicherweise sind wir froh, die Verantwortung nach und nach in jüngere Hände übergeben zu können“, unterstreichen Paul Schockemöhle und Ullrich Kasselmann, die allerdings nicht daran denken, die Hände in den Schoß zu legen.

Dafür stehen noch zu viele reizvolle Aufgaben im Jahr 2021 bevor: Die VR CLASSICS, Horses & Dreams, das Pferdefestival Redefin, die BEMER Riders Tour, das Nationenpreisturnier Future Champions, das Internationale Ludwigsburger Dressurfastival und eben auch die Europameisterschaften Dressur im September in Hagen a.T.W..

Ticketreservierung VR CLASSICS
Karten für die VR CLASSICS sind für zwei Hallen verfügbar. In Halle 1 wird das Sportgeschehen unmittelbar verfolgbar sein. In Halle 5 wird sich die Ausstellung und ein Bereich befinden, in dem die Prüfungen aus Halle 1 auf einer Videowand und Bildschirmen übertragen werden. In beiden Hallen gilt, dass die Zahl der zeitgleich in den Bereichen befindlichen Personen begrenzt ist.

Für jeden Veranstaltungsabschnitt können Tickets reserviert werden und zwar ausschließlich über die Ticket-Hotline +49 (0) 4321 / 755421 oder per E-Mail tickets (at) vr-classics.de. Die Vorverkaufsstelle im Caspar-von-Saldern-Haus kann in diesem Jahr aufgrund der Beschränkungen durch das Infektionsschutzgesetz nicht genutzt werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.