Stolze Pony-Championess - Giulia-Maria Schöttler

Giulia-Maria Schöttler mit Manni (Foto: Lafrentz)

Giulia-Maria Schöttler ist 16 Jahre alt und es ist ihr letztes Jahr als Ponyreiterin. Klar, dass die Freude über den Titelgewinn da besonders groß war. “Ich versuche alles auszukosten und mit zu nehmen, was geht”, sagt die neue Pony-Championesse der Pferdestadt Neumünster. Die ganz junge Generation Springsport absolviert ihr Championat traditionsgemäß am ersten Turniertag. Und wenn die Aufgabe dann bewältigt ist, folgt für die Siegerin aus Jerrishoe und die Platzierten das “zugucken” bei den Profis im Sattel. Schließlich lernt man ja nie aus…


Giulia wird an den kommenden Tagen genauso auf der Tribüne und in der Abreitehalle anzutreffen sein wie die Zweitplatzierte Elisa Sanmann und der Dritte Mathies Rüder. Mit der Note 9,0 konnten Giulia Maria und Pony Manni die Bestmarke setzen. Mit 8,7 folgte Elisa Sanmann, die zum ersten Mal überhaupt am Championat teilnahm und es “einfach toll” fand, in der Holstenhalle bei den VR Classics zu reiten. Mathies Rüder und Lilith wurden mit 8,5 Dritte. Der Ponyreiter von der Ostseeinsel Fehmarn hat die VR Classics schon als Baby kennengelernt, schließlich zählt Vater Kai zu den besten internationalen Vielseitigkeitsreitern und Mutter Petra gewann Silber bei den Deutschen Amateur-Meisterschaften 2017.


Mathies ist auch beim Holsteiner Masters Jugend-Team Cup dabei, dann aber im Sattel eines Großpferdes. Coco Chambato heißt der Holsteiner, den sonst Johanna Huesmann (Hohwacht) reitet. Man “hilft sich im Pferdeland” eben auch mal gegenseitig aus. Ein Umstand, den der Pferdesportverbands-Vorsitzende Dieter Medow unterstrich. “Die Jugendförderung auf diesem Niveau und dieser Bühne funktioniert auch deswegen so, weil Eltern, Züchter und Pferdebesitzer das  mittragen.” Auch wenn Giulia-Maria Schöttler mit ihrem jungen Pferd noch Zeit braucht, ist mit einem Pferd der Familie Stieper die Möglichkeit da, das Giulia künftig in der Juniorentour startet. Thore Stieper, der Vierter im Ponyreiter-Championat wurde, findet das “total in Ordnung”. Nach dem Championat wollen nun alle genau hingucken wie die internationalen Profis sich sportlich zeigen. Freitags geht es nochmal zu Schule, ab Samstag sind die Championatskandidaten dann in den Holstenhallen anzutreffen….

Das könnte Sie auch interessieren