Steve Guerdat gewinnt Weltcup-Finale in Göteborg

Steve Guerdat, Martin Fuchs und Peder Fredericson (Foto: Lafrentz)

Daniel Deusser ritt im Weltcup-Finale als bester Deutscher auf Rang vier. (Foto: Lafrentz)

Die Schweizer Steve Guerdat und Martin Fuchs sprangen im Weltcup-Finale auf die Plätze eins und zwei. Die beiden hatten schon bei den Weltreiterspielen in Tryon die Plätze zwei und drei hinter Weltmeisterin Simone Blum belegt. Und auch in Göteborg bewiesen sie, dass sie und ihre Pferde in Top-Form sind. Guerdat siegte mit dem KWPN-Wallach Alamo, Fuchs belegte mit dem Westfalen Platz zwei. Dritter wurde Lokalmatador Peder Fredricson mit Catch Me Not. Daniel Deußer konnte sich nach einer tollen Aufholjagd mit Tobago Z noch Platz vier im Weltcup-Finale sichern.


Finale Weltcup Springen
1. Steve Guerdat (SUI); 2 (Finale II 2 Strafpunkte/Finale III Round A 0 Strafpunkte/Round B 0/65,05)

2. Martin Fuchs (SUI); 3 (3/0/0/66,57)

3. Peder Fredericson (SWE); 5 (1/4/0/67,38)

4. Daniel Deusser (Deutschland); 6 (6/0/0/66,05)

14. Christian Ahlmann (Marl); 28 (11/8/9/68,63)

19. Ludger Beerbaum (Riesenbeck); 12 (8/4/ret.)

Das könnte Sie auch interessieren