LVM Versicherung – Lehrgang mit Helen Langehanenberg und Klaus Balkenhol

(Münster) Auf der Anlage der westfälischen Reit und Fahrschule schaute man am vergangenen Wochenende in glückliche Gesichter. Drei Junioren aus Schleswig-Holstein hatten beim LVM Cup Gewinnspiel 2017 das große Los gezogen: Sie durften vom 13. bis 15. April ein Lehrgangswochenende in Münster verbringen und mit Dressurikone Helen Langehanenberg und Reitmeister Klaus Balkenhol trainieren. „Die Nachwuchsförderung im Reitsport liegt uns besonders am Herzen und es ist mir eine große Freude, diesen drei jungen Damen eine solche Gelegenheit zu bieten“, so Initiator Berthold Steghaus von der LVM Versicherung.


Am Freitag wurden die Pferde für den Unterricht mit Helen Langehanenberg gesattelt. Bei Kaffee und kleinen Snacks konnten auch die Eltern und Begleitungen der Reiterinnen einiges für Zuhause mitnehmen.


Die 18-jährige Sophie Elwers ist mit ihrem Hennis Rooven, einem siebenjährigen Wallach von Rocketti/De Niro angereist. Sie wollen in der kommenden Saison den Sprung in Richtung M-Dressur schaffen und haben als einziges Dressurpaar auf dem Lehrgang an Lektionen wie Traversalen, Galoppwechseln oder dem Mitteltrab gearbeitet. „Vor der Stunde war ich ziemlich aufgeregt, vor einer Größe wie ihr zu reiten. Man konnte an ihrem gesamten Ausdruck merken, dass sie Profi ist, jedoch wirkte sie zu keinem Zeitpunkt abgehoben und ist super auf jeden einzelnen eingegangen.“
Auch die beiden Springreiterinnen Marnie Lucia Thiel und Hanna Schulenberg waren begeistert. „Helen Langehanenberg hat mich dort abgeholt, wo ich gerade stehe. Die Durchlässigkeit war ein großes Thema und ich kann sehr viel für den Parcours mitnehmen“, so das Fazit von Hanna Schulenberg. Die 16-jährige Schülerin ritt die 17-jährige Oldenburger Stute „Lucie“ von Lordanos/Classicer.


Bei einem schönen Abendessen ließ man den ersten Lehrgangstag Revue passieren. Es wurde diskutiert, beratschlagt und Erfahrungen wurden ausgetauscht. So blickten nach einem tollen, lehrreichen Freitag alle Teilnehmer gespannt auf den Samstag, denn bei einem solchen Pferdemann, wie Klaus Balkenhol zu reiten, ist schon etwas ganz Besonderes.


Um 09:00 Uhr ging es los – bei strahlendem Sonnenschein wurde Klaus Balkenhol empfangen.
Ehe er jedoch mit dem Unterricht begonnen hat, wurde die Ausrüstung der Reiter und Pferde überprüft. „Der Ausbildungsskala füge ich stets noch einen Punkt hinzu – das Vertrauen. Vertrauen zum Reiter, Vertrauen zur Umgebung und Vertrauen in die Ausrüstung“, erläuterte der Reitmeister. Nachdem sichergestellt war, dass nichts drückt und die Ausrüstung den Ansprüchen der Pferde gerecht wird, konnte mit dem eigentlichen Unterricht begonnen werden.


Marnie Lucia Thiel bekam den Tipp, sich ein anderes Gebiss zuzulegen. Mit Elfe, einer achtjährigen Stute von Lordanos/Silvio I hat die 15-jährige an vielen Schwierigkeiten gearbeitet, die Klaus Balkenhol sofort erkannt hat. Man konnte zusehen, wie die Stute von Minute zu Minute lockerer und durchlässiger wurde. „Klaus Balkenhol hat uns genau verstanden und unsere Probleme auf den Punkt gebracht. Die Übungen werden auf der heimischen Reitanlage weiter vertieft.“


Auch Hanna Schulenberg und Sophie Elwers waren begeistert. „Der Ratschlag, mich weiter hinten in den Sattel zu setzen, damit mein Becken kippen und der Bewegung meines Pferdes besser folgen kann, hat mir sehr geholfen. Zum ersten Mal konnte ich Lucie wirklich versammeln und sie bescherte mir ein ganz anderes Reitgefühl“, erklärte Hanna nach dem Training.


Am Samstagabend lud die LVM Versicherung zu einem Theater und Abendessen im „GOP Münster“ – der perfekte Abschluss für ein Wochenende voller Input, Spaß und neuer Wege.
Ein großer Dank geht an die LVM Versicherung, die sich für unsere Nachwuchsreiter in Schleswig-Holstein aktiv einsetzt und fantastische Dinge organisiert, um den Reitsport im Land zu stärken.

Das könnte Sie auch interessieren