Lübecker Sommerturnier vom 15. bis 16. August

Springprüfungen bis zur Klasse M** werden in Lübeck ausgetragen (Fotos: Privat)

In diesem Jahr wurde das Organisationsteam um den neuen Betriebsleiter Harald Steinau bei der Organisation des Sommerturniers des Lübecker Reitervereins vor eine besondere Herausforderung gestellt. Zunächst war geplant, die traditionsreichen Lübecker Reitertage vom 8. bis 10. Mai 2020 durchzuführen. Das Turnier konnte jedoch aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden und musste kurzfristig abgesagt werden. „Wir waren sehr enttäuscht, dass wir für unsere – zum Teil langjährigen – Sponsoren und auch für alle Reiterinnen und Reiter, die uns über Jahre die Treue halten, dieses Turnier nicht ausrichten konnten“, sagt Anna Pratje, die sich bereit erklärt hat, in diesem Jahr die Turnierleitung zu übernehmen. Es hieß also, den Kopf nicht in den Sand zu stecken und einen Plan aufzustellen. 

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat die bundesweite Aktion #endlichwiederturnier ins Leben gerufen. Eine Initiative zur Unterstützung von Vereinen beim Wiedereinstieg in das Turniergeschehen. Rund 300 Vereine haben sich um eines der begehrten #endlichwiederturnier Pakete beworben. Aus Schleswig-Holstein gab es nur drei Gewinner, unter anderem den Lübecker Reiterverein, der sich nunmehr über eine Live-Übertragung des Turniers im Internet und wertvolle Ehrenpreise im Gesamtwert von rund 1.000 Euro freuen darf. „Die Begeisterung war groß, als wir die Nachricht erhalten haben, dass wir zu den 50 Gewinnerteams der Initiative zählen“, sagt Anna Pratje. Jetzt hieß es, alle Kräfte zu bündeln, eine Turnierausschreibung mit den angebotenen Prüfungen zu erstellen und nicht zuletzt einen ausführlichen Hygieneplan mit dem Gesundheitsamt abzustimmen. Ein achtköpfiges Organisationsteam wurde gebildet und in enger Abstimmung mit dem Vorstand um Alexander Nolte und Anja Brüggen wurde ein finales Turnierkonzept erstellt.  Die Nachfrage nach Startplätzen ist derzeit weitaus größer als die momentan angebotenen Möglichkeiten ein Turnier zu reiten. Die Dressur- und Springprüfungen wurden daher auf zwei Tage aufgeteilt. Am Samstag finden die Dressurprüfungen bis Klasse M* statt und am Sonntag steht das Springen bis Klasse M** auf dem Plan. Nach aktuellem Stand darf eine begrenzte Anzahl von Zuschauern die Veranstaltung des Lübecker Reitervereins Am Rittbrook besuchen. Auf dem Gelände wird es genaue Anweisungen geben, wie sich Reiter und Zuschauer nach den geltenden Hygienestandards zu verhalten haben. „Trotz des hohen Organisationsaufwands freuen wir uns unseren Vereinsmitgliedern und den Reitern aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern dieses Turnier zu ermöglichen“, sagt Claudia Andreas vom Organisationsteam.                                                                                                    

Die Prüfungen werden an beiden Tagen im Internet auf der Seite www.clipmyhorse.de live übertragen.

Weitere Informationen zu dem Lübecker Sommerturnier und dem Lübecker Reiterverein erhalten Sie unter www.luebecker-reiterverein.de.

 

 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.