Holsteiner Körung und Auktion 2017 - Trainingsauftakt in Elmshorn

Die dreijährige Ditania v. Dinken-Casall bereichert das diesjährige Holsteiner Auktionslot (Foto: Janne Bugtrup)

Die Holsteiner Kör- und Auktionstage vom 2. bis 4.November in den Holstenhallen von Neumünster werfen ihre Schatten voraus:  Am 17. Oktober präsentieren sich ab 19.00 Uhr die 36 für die diesjährige Elite-Reitpferde-Auktion ausgewählten Kandidaten zum ersten Mal öffentlich in der Elmshorner Fritz-Thiedemann-Halle. „Es ist uns gelungen, eine hoch interessante Kollektion zusammenzustellen“, meint der Auktionsleiter Dr. Jörgen Köhlbrandt. Und die drei- bis sechsjährigen Pferde haben diese Meinung bereits in den ersten Trainingstagen in Elmshorn bestätigen können. Die zum Verkauf kommenden Holsteiner, die zum großen Teil bereits erfolgreich im Turniersport eingesetzt worden sind, sind sowohl Aspiranten für den internationalen Sport als auch interessant für ambitionierte Amateure.  Dafür spricht auch deren Provenienz: Von C wie Cachas, der viel zu früh eingegangene Verbandshengst, bis Z wie Zirocco Blue, Olympiateilnehmer 2016, reicht die Abstammungspalette.  Auch Casall, der sich nach einer langen erfolgreichen Karriere in diesem Jahr vom internationalen Sport verabschiedet hat, ist mit vier Nachkommen vertreten.


Bevor die Auktionskandidaten nach Neumünster verladen werden, besteht bis zum 28. Oktober die Möglichkeit, die Auktionskandidaten in Elmshorn zu probieren.


Zeitplan Training  

Dienstag, 17.10.2017, 19.00 Uhr
1. öffentliche Präsentation der Auktionspferde
mit Ausprobieren der Pferde im Anschluss

Samstag, 28.10.2017, 15.00 Uhr

Abschluss-Training
Letzte Möglichkeit, die Pferde über dem Sprung auszuprobieren

Vom 18,  bis 27.10.2017
tägliches Training mit individueller Möglichkeit
zum Ausprobieren. Beginn ab 9.00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren