Großer Movie Star Preis für Philip Lovén und Djakarta

(Lübeck) Mit der achtjährigen Holsteiner Stute Djakarta (v. Cardino x Acorado I) konnte Philip Loven den Großen Preis der Lübecker Reitertage gewinnen.


Sechs der 27 Teilnehmer erreichten das Stechen der Springprüfung Kl. S. Rang zwei sicherte sich Kai Rüder im Sattel des Holsteiners Cross Keys. Anna Braunert belegte mit Fixit Rang drei.


In der Springprüfung Kl. S* für sieben- und achtjährige Pferde, hatten Franziska Bunte und die Holsteiner Stute Aloahe (v. Almoretto x Quadrigo) die Nase vorne. Lediglich 60,73 Sekunden benötigte das Paar für den Parcours. Rang zwei ging an Ezequiel Andres Ferro Mendes und Sexy 5 (0/63,67 sek.), gefolgt von Takashi Haase und dem Holsteiner Casallantum (v. Casall x Quantum).


Spannenden Sport gab es an diesem Wochenende nicht nur bei den Springreitern zu bestaunen, auch die Dressurreiter traten in Dressurprüfungen bis zur schweren Klasse gegeneinander an. Hannes Krüger (Norddeutscher u. Flottbeker RV) gewann im Sattel der 15-jährigen Hannoveraner Stute Riva (v. Rotspon x Weltruhm) die Dressurprüfung der Kl. S**. 69.167% vergaben die Richter für die Vorstellung des Paares. Kristina Heuer und der zehnjährige Lunacy belegten mit 68,904% Rang zwei, gefolgt von Manuel Bammel und Faballina (68,640%).

Das könnte Sie auch interessieren