Gefeiertes Finale im Holsteiner Masters Springcup

Sven Gero Hünicke gehört zum engsten Favoritenkreis (Foto: www.ostsee.fotograf.de)

(Delingsdorf) Bei den Tasdorfer Turniertagen startete Schleswig-Holsteins neue Serie im Springsport, der Holsteiner Masters Springcup, fulminant. Beim Fehmarn Pferdefestival wurde Fahrt aufgenommen und bei den Ehlersdorfer Turniertagen in Bovenau sammelten die Favoriten weitere Zähler. Und nun steht das große Finale im Holsteiner Masters Springcup an. Der große Abschluss der neuen Initiative der Fördergemeinschaft Holsteiner Masters wird beim Hoffest von Enno Glantz in Delingsdorf vom 10. bis 12. August gefeiert.

Die Ausschreibung macht es spannend bis zum Schluss. Denn auch in Delingsdorf beim Erdebeercup werden in der Springprüfung der Klasse S** mit Siegerrunde am Samstagnachmittag ab 13.30 Uhr wieder die wertvollen Punkte für den Sieger und die Platzierten vergeben. Und dann wird addiert und zusammengerechnet und schließlich feststehen, wer zum ersten Sieger im Holsteiner Masters Springcup gekürt wird. Beste Chancen haben aktuell Jan Philipp Schultz von der Reitgemeinschaft Böbs u.Umgeb. e.V. und Sven Gero Hünicke von der Sonneninsel Fehmarn. Beide haben jeweils eine Etappe gewonnen – der eine in Tasdorf, der andere auf Fehmarn – und bei den jeweils anderen Stationen fleißig Zähler gesammelt. Beide haben das Finale seit langem im Visier und reisen mit einem komfortablen Punktevorsprung zum hippologischen Großereignis an den Hamburger Stadtrand. Da heißt es dann also: Mitfiebern und Daumendrücken! Denn die für die drei Erstplatzierten gibt es immerhin einen Scheck im Gesamtwert von 5.000 Euro.

Aber das Hoffest von dem engagierten Enno Glantz bietet ja noch viel mehr: Im Anschluss an das Finale des Holseiner Masters Springcups findet die große Auktion Glantz&Gloria statt, die nicht nur hoffnungsvolle Fohlen, sondern auch talentierte Nachwuchspferde der Spitzenklasse im Angebot hat. Das vielfältige Rahmenprogramm lässt mit Hüpfburg, Ponyreiten und Kinderschminken die Herzen der Kleinen höherschlagen. Die umfangreiche Ausstellung lädt zum Bummeln und Flanieren ein und beim großen Show-Abend mit Zapfenstreich und Feuerwerk gibt es zahlreiche Highlights zu bestaunen!

Die ersten Zehn im Ranking des Holsteiner Masters Springcups:


1     Jan Philipp Schultz 61 Punkte


2    Sven Gero Hünicke 48


2    Michael Grimm  48


4    Kai Rüder  43


5    Jule Lüneburg  41


6    Tim Markus   38


7    Mathias Johansen Noerheden 32


8    Linn Hamann  30


9    Jens Baackmann  28


9    Carsten-Otto Nagel  28




Die Etappen des Holsteiner Masters Springcups im Überblick:

Tasdorfer Turniertage  (8. bis 10. Juni 2018)


Fehmarn-Pferde-Festival  (21. bis 24. Juni 2018)


Reitanlage Jörg Naeve, Bovenau  (20. bis 22. Juli 2018)


Erdbeer-Cup, Delingsdorf  (10. bis 12. August 2018)


Weitere Informationen und das gesamte Ranking finden Sie unter www.holsteiner-masters.de

Das könnte Sie auch interessieren