Erste Holsteiner Winter Chance

Die achtjährige Clarimo-Casall-Tochter Charissa ist ein Angebot der „Ersten Holsteiner Winter-Chance“ (Foto: Bugtrup)

Nach der Auktion ist vor der Auktion. Am 29. und 30. November findet in der Elmshorner Fritz-Thiedemann-Halle die „Erste Holsteiner Winter Chance“ statt. 

„Die Erste Holsteiner Winter Chance“ ist eine neue Vermarktungplattform Holsteiner Verband Vermarktungs und Auktions GmbH in Kooperation mit der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH.  “Wir möchten unseren Züchtern noch mehr mit Rat und Tat bei der Vermarktung ihrer Holsteiner zur Verfügung stehen“, sagt Roland Metz, Geschäftsführer der Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH, „wir sehen darin unseren klaren Handlungsauftrag“. Zum Angebot, zusammengestellt von beiden GmbHs, kommt ein hoch interessantes Lot: angefangen vom ungerittenen Zweijährigen, bis hin zum ausgebildeten Turnierpferd und nicht gekörten Hengsten, die sich bereits im nationalen und internationalen Sport bewährt haben. Es sollten für viele Kunden interessante Pferde dabei sein. Insgesamt  stehen knapp 80 Holsteiner zum Verkauf . Die ersten Zwei- und Dreijährigen sind bereits in Elmshorn eingerückt, und, so Roland Metz, „die ersten Eindrücke konnten nicht  besser sein“.   


„Die Holsteiner Winter Chance soll ein Pilotprojekt sein“, blickt Roland Metz in die Zukunft. Die mittel- und langfristige Planung sieht vor, dass in 2020 nochmals zweijährige Pferde der Hengsthaltungs GmbH sowie Pferde der Mitglieder des Holsteiner Verbandes zur Versteigerung kommen, bevor ab 2021 die Winter Chance dann eine reine Auktion für die Mitglieder und Züchter des Holsteiner Verbandes wird. „Wir versprechen uns von diesem neuen System eine Win-Win-Situation für unsere Kunden und unsere Züchter gleichermaßen“, erläutert Norbert Boley, „es ist eine große Chance einen neuen Absatzmarkt zu etablieren“. In Zukunft soll  das gesamte Lot  dann aus ungerittenen Pferden bestehen.  „Für den Züchter kann somit eine neue Verkaufsplattform geschaffen werden, die weniger kostenintensiv  ist als ein langer Ausbildungsweg und der Verkauf ab Hof“, erhofft sich Roland Metz weiter.


Ansprechpartner:
Roland Metz: +49-171 436 4651
Sigrun Günther: +49-163 246 9320
Alexandra Bitter: +49-170 382 5465

 

Zeitplan
Am 18. November beginnt ab 9.00 Uhr die Trainingszeit der parcoursfertigen Pferde

Am 24. November, 9.00 Uhr Freispringtraining der Youngster mit anschließendem Training der parcoursfertigen Pferde

 

29. November 2019
16.00 Uhr Präsentation der Auktionspferde

19.00 Uhr Auktion (Teil I)

Im Anschluss daran Party im Foyer der Fritz-Thiedemann-Halle

 

30. November 2019
9.00 Uhr Präsentation der Auktionspferde

 

Hier geht es zum Auktionslot!

 

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.