Dressurreiter im Norden aufgepasst

Sieger der ersten Station in Ansbach: Ralf Kornprobst mit TSF Cayenne RS (Foto: Eva Erlbacher Fotografie)

Die neue Dressurserie DERBY Stars von Morgen macht Halt beim Landeschampionat in Elmshorn vom 8. bis 12. Juni. Das Ziel der Serie ist es, sowohl begabte U25-Nachwuchsreiter als auch talentierte junge Pferde (acht bis zwölf Jahre) in der Dressur zu fördern und den Einstieg in den Grand Prix Sport zu ermöglichen. Die Ausschreibung ist bereits online – es kann also genannt werden!


Nach einem grandiosen Nennergebnis der ersten Station in Ansbach und hochklassigem Sport kann ein erstes, durchweg positives Resümee gezogen werden. Auch Experten der Reitsportszene wie Christoph Hess und Sebastian Heinze (Bundestrainer U25) sind überzeugt. „DERBY Stars von Morgen wird eine sehr wertvolle und wichtige Serie, die Reitern und jungen Pferden auf dem Weg zum Grand Prix die Chance geben wird, sich mit tollen Leistungen zu präsentieren, was mir meine Aufgabe erleichtert, Talente zu sichten.“, sagt Heinze über die DERBY Stars von Morgen.


Aus den erfolgreichen Dressurserien DERBY Dressage Cup und den Stars von Morgen ist in dieser Saison die Dressurserie DERBY Stars von Morgen geworden.  Während der DERBY Dressage Cup in der Vergangenheit den Fokus auf die Altersklasse U25 der Reiter legte, konzentrierte sich das Programm Stars von Morgen auch auf das Alter der teilnehmenden Pferde. Initiiert vom Bayrischen Reit- und Fahrverband, hat der Cup in Süddeutschland einen sehr hohen Stellenwert erlangt und konnte in der Vergangenheit schon Top-Reiter wie Raphael Netz oder Jessica von Bredow-Werndl ins Viereck locken. “Bereits in der Vergangenheit waren wir von der Beliebtheit unseres Konzeptes Stars von Morgen begeistert und freuen uns jetzt umso mehr, dass die Serie durch das Engagement von  DERBY Pferdefutter zu DERBY Stars von Morgen ausgebaut wird”, erfreut sich Dr. Michael Hubrich, als einer der Organisatoren der Stars von Morgen, über die nun vollzogene Kombination beider Dressurserien.


Durch die Kooperation werden junge Reiter und junge Pferde gleichermaßen bundesweit gefördert und dabei unterstützt, ihre Leistung auf dem Weg zum Grand-Prix zu präsentieren.  U25 Reiter bekommen die Chance sich mit etablierten Größen des Dressursports zu messen. Das hat einen ganz besonderen Reiz und ist die ideale Bühne für den Weg in das große Viereck.

DERBY Stars von Morgen bietet ein Halbfinale auf Gut Ising und eines im Rahmen des AGRAVIS Cups in Oldenburg sowie das Finale anlässlich des AGRAVIS Cups in Münster. Dabei werden die Qualifikationsprüfungen auf den folgenden Turnieren ausgetragen:

SÜD:
•    Ansbach
•    Pferd International MUC
•    Illertissen                                   
•    Brunnthal
•    München Riem
•    Wiesnturnier München-Riem


NORD:
•    Haftenkamp
•    Marl
•    Langenfeld
•    Bettenrode
•    Elmshorn
•    Görlitz

Je Veranstaltungsort wird es bundesweit ausgeschrieben, eine Einlauf- und eine Qualifikationsprüfung geben. In der Einlaufprüfung wird eine Inter II geritten und alle Paare, die diese Prüfung mit mindestens 65 Prozent absolvieren sind in der Qualifikationsprüfung, einer S9, startberechtigt. Beim jeweiligen Halbfinale, dürfen jene Reiter antreten, die in den Qualifikationsprüfungen der oben genannten Stationen mindestens 65 Prozent erhalten haben. Auch bei den Halbfinals wird es eine Einlaufprüfung (Inter II) sowie eine Hauptprüfung (S10) geben, aus der sich die besten acht Reiter aus „Nord“ und „Süd“ für das bundesweite Finale in Münster qualifizieren, so treten dort die 16 erfolgreichsten Paare der Serie um den Titel DERBY Star von Morgen an.  


Das Programm DERBY Stars von Morgen ist eine attraktiv ausgestattete Prüfungsserie. Als Besonderheit dürfen sich die Teilnehmer über einen Live-Kommentar im Finale von Christoph Hess und Sebastian Heinze freuen. Zudem wartet eine Sonderehrung auf den besten U25 Reiter sowie das beste Nachwuchspferd. Ausgelobt werden jeweils 1.500 Euro sowie ein DERBY Pferdefuttervorrat in Höhe von ebenfalls 1.500 Euro.  

Hinter dem Cup stehen nicht nur bisherige Förderer wie der Bayerischen Reit- und Fahrverband oder der deutsche Reiter- und Fahrerverband Fachgruppe Dressur, sondern auch neue Partner, die den Dressursport unterstützen wollen. Hierzu gehören die etablierten Reitsportmarken HKM und Kantrie, der Online-Shop Raiffeisenmarkt.de sowie verschiedene Mediengrößen der Reitsportszene wie Matthaes Medien, Paragon Verlag, Rathmann Verlag, Landwirtschaftsverlag & PEMAG.

 

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.