DJM-Bronze für Vieca Sofie Bade und Chades of Grey

Vieca Sofie Bade und Chades of Grey sicherten sich nach der Team-Goldmedaille bei der Children-EM den Landesmeistertitel und jetzt die Bronzemedaille bei der DJM in Verden. (Foto: RathmannVerlag)

(Verden) Vom 15. bis 18. September fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften in Verden statt und eine Schleswig-Holsteinerin konnte bei den Children besonders überzeugen: die 14-jährige Vieca Sofie Bade (RuFV Wilhelminenhof-Ladelund e.V.) mit ihrer zehnjährigen Hannoveraner Stute Chades of Grey. Das Paar gehörte Mitte Juli bereits zur Gold-Equipe der Children-EM im spanischen Oliva Nova und konnten bei der DJM in Verden direkt an die Erfolge anknüpfen. Mit fünf starken Nullrunden über die gesamten Championatstage sicherte sie sich am Ende die Bronzemedaille der Children-Wertung.


Gold und Silber gingen nach Westfalen und Bayern. Es siegte Carlotta Merschformann mit ihrer OS-Stute Corella vor Emma Wiktor auf der Mecklenburger Stute Clara. Auf Rang zehn fand sich ein weiterer Schleswig-Holsteiner: Lennard Thomsen (RuFV Obere Arlau Sitz Behrendorf e.V.) und sein Holsteiner Wallach Blomster v. Balous Bellini-Clinton I (Z.: Dr. Ernst Helmut Möller) sammelten ausschließlich im ersten Umlauf der dritten Wertungsprüfung, einer Springprüfung Klasse M* mit zwei Umläufen,  fünf Strafpunkte und platzierten sich am Ende an zehnter Stelle. 
 

Junioren – erneut Merschformann
Nach der letzten Wertungsprüfung der Junioren, einer Springprüfung Klasse S*, war es klar: Max Merschformann und sein westfälischer Hengst Stoller hatten die Goldmedaille sicher. Dahinter folgten Lisa Maria Funke (Weser-Ems) mit dem Holsteiner Hengst Limbarto v. Limbus-Calato (Z.: August Bartjen) und Magnus Schmidt (Sachsen-Anhalt) mit seiner westfälischen Stute Miss Balou. 
Auf Platz vier rangierte Romy Rosalie Tietje (RG Gestüt Heidberg e.V.) mit ihrem Holsteiner Wallach Cascadino v. Cartani-Lacros (Z.: Johann-Heinrich Witt). An achter Stelle folgte der frischgebackene Junioren-Europameister der Vielseitigkeitsreiter, Mathies Rüder vom Fehmarnschen Ringreiterverein e.V. mit seinem Holsteiner Hengst For Freedom EKT v. For Fashion-Carthago (Z.: Reimer Rolfs). Zehnter wurde Tjade Carstensen (RuFV Obere Arlau Sitz Behrendorf e.V.) auf seinem Wallach Zapzarap Z. 
 

Junge Reiter – Weser-Ems nicht zu schlagen
Bei den Jungen Reitern wurde die letzte Wertung in einem schweren Springen auf Zwei-Sterne-Niveau ausgetragen. Gold und Silber ging an den Landesverband Weser-Ems. Die strahlende Siegerin hieß Clara Blau, die ihren Wallach Paul gesattelt hatte. Es folgte Henrike Ostermmann, mittlerweile Wahl-Holsteinerin und auf dem Hof Waterkant beheimatet, auf der Hannoveraner Stute Balougrana. Die Bronzemedaille ging an Lea Sophia Gut (Baden-Württemberg) und ihre Holsteiner Stute Canturia v. Canturo-Askari (Z.: Hans-Peter Rau). 
Bester Schleswig-Holsteiner wurde Hannes Ahlmann (RuFV Hanerau-Hardemarschen u.U. e.V.) mit dem Holsteiner Hengst Nerrado v. Nekton-Acorado (Z.: Uwe Krohn), der auf Rang elf ritt. An 13ter und 14ter Stelle folgten Natalia Stecher (RTC Dithmarsia e.V) und Beeke Carstensen (RuFV Obere Arlau Sitz Behrendorf e.V.).

Alle Ergebnisse finden Sie hier
Alle Ritte sind bei ClipMyHorse.TV einsehbar.
 

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.