CSI Arena Nova: Abwürfe für den guten Zweck – Benjamin Wulschner siegt vor Max Kühner in der Großen Tour

Benjamin Wulschner holte den Sieg im Hauptspringen (Foto: Horse Sports Photo)

„Ein anspruchsvolles Springen mit 12 Nummern für einen guten Zweck“, beschrieb Parcourschef Peter Schumacher kurz und knapp das Hauptspringen von Tag 02 beim CSI Arena Nova 2017 in Wr. Neustadt. Im Preis der WienWert ging es am Freitag nicht nur um Fehler und Zeit sondern auch darum möglichst viel Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Jeder Abwurf beim Hindernis von WienWert brachte 100 Euro für den Förderverein Kinder Reha. Insgesamt wurden in diesem Christian Salaba Gedächtnisspringen 2500 Euro gesammelt.

Auch der umjubelte Sieger Benjamin Wulschner (GER) verzeichnete im Stechen von diesem 1,45 m hohen Weltranglistenspringen einen Abwurf bei diesem speziellen Hindernis und trug damit seinen Teil zu der stattlichen Summe bei. Wulschner hatte für diese mit 25.000 Euro dotierte Springprüfung die 10-jährige Oldenburger Stute Bangkok Girl RP gesattelt und holte sich mit 4 Fehlern im Stechen den Sieg vor Max Kühner. Der Wahltiroler und Österreich Nummer eins saß im Sattel des sprunggewaltigen PSG Final, einem erst siebenjährigen Toulon-Nachkommen aus dem Besitz von Peter Schildknecht. Der schicke Wallach absolvierte seine erste Weltranglistenspringprüfung mit Bravour, war aber von Kühner im Stechen bewusst vorsichtig eingesetzt worden, was ihm Zeitfehler und damit den zweiten Platz einbrachte.


Auf Platz drei und vier im WienWert Preis stand Björn Nagel (GER), der mit seinen Pferden Nerrado und Number One 32 jeweils einen Zeitfehler im Grundumlauf verzeichnete.
Weiters hatten es für Österreich Markus Saurugg (ST) und Texas mit einem Abwurf auf Platz fünf geschafft, Alpenspan Reiter Gerfried Puck (ST) und seine Bionda auf Rang sechs sowie Max Kühner (T) mit seinem zweiten Pferd Cielito Lindo auf neun und Mario Bichler (ST) mit Lissara T auf den elften Platz. Casino Grand Prix-Gesamtsieger Christian Schranz (NÖ) vervollständigte den rot-weiß-roten Erfolg im Christian Salaba Gedächtnisspringen um den Preis von WienWert mit einer Platzierung auf Rang 12.

Das könnte Sie auch interessieren