Coronavirus: Informiert Euch beim jeweils zuständigen Kreis über die für Euch geltenden Regeln

@pixabay

Uns haben in den vergangenen Tagen immer mehr Meldungen erreicht, dass Reitsportanlagen in Schleswig-Holstein und Hamburg bezüglich der „Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus“ kontrolliert und sogar geschlossen wurden. So herrscht zunehmend Unsicherheit, welche Regelungen auf den Reitsportanlagen gelten. Fakt ist: Es gibt Empfehlungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und der Pferdesportverbände, eine landesweit einheitliche Regelung für den Reitsport gibt es aber nicht.


Daher bitten wir Euch, nicht nur auf die von FN und den Verbänden herausgegebenen Handlungsempfehlungen und Regeln zu hören, sondern Euch bei dem jeweils zuständigen Kreis über die für Euch geltenden Regeln zu informieren. Wir haben festgestellt, dass die Vorgaben bezüglich Bewegung der Pferde, Maskenpflicht und Reithallen-Nutzung von Kreis zu Kreis stark abweichen.


In einem Schreiben, das uns vorliegt heißt es: „Sämtliche Sportanlagen sind laut der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus vom 22.01.2021 geschlossen zu halten. Dazu zählt sämtlicher Reitsport. Reitunterricht, der aus zwei Personen besteht ist ebenfalls nicht erlaubt.“


Weiter wird in dem Schreiben angeführt: „Gemäß §11 Abs. 2 sind Sportanlagen für die Sportausübung zu schließen. Dies gilt jedoch nicht für Tiersportanlagen, soweit der Betrieb zur Erhaltung des Tierwohls erforderlich ist. Aus Gründen des Tierschutzes muss den Pferden die Möglichkeit zur Bewegung eingeräumt werden. Es ist ausreichend, wenn die Pferde auf die Weide kommen und sich dort bewegen.“


In anderen Kreisen hingegen dürfen die Pferde offiziell bewegt werden. Die Anzahl der Reiter pro Reitfläche wurde festgelegt und auch das Beaufsichtigen zum Beispiel von Kindern genehmigt.


Wir empfehlen Euch daher, am besten über den zuständigen Reiterbund mit Eurem Amt in Kontakt zu treten, die Handlungsempfehlungen der FN zu kommunizieren und in einem möglichst guten Dialog über die besten Vorgehensweisen zu sprechen. Derartige Bemühungen wurden bisher sehr positiv aufgefasst, sodass in den meisten Fällen ein zufriedenstellendes und sicheres Konzept entwickelt werden konnte.

 

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.