Central Park - Überflieger bei der Hengstleistungsprüfung in Münster-Handorf

Central Park (Foto: Stefan Lafrentz)

Die erste Sportprüfung für gekörte Hengste ist abgeschlossen. 15 vierjährige und elf fünfjährige springbetonte Junghengste stellten sich im Westfälischen Pferdestammbuch der Bewertungskommission.

Die springbetonte Endnote errechnet sich aus dem Merkmalen Galopp, Vermögen, Manier, Rittigkeit und Gesamteindruck. Bei den Fünfjährigen war es der Holsteiner Rappe Central Park, der die Bewertungskommission dank seiner Leichtfüßigkeit, Losgelassenheit, Aufmerksam am Sprung und guter Bascule am meisten beeindruckte. Als Einziger aus beiden Starterfeldern erzielte er in vier von fünf Merkmalen eine Note über Neun und kam am Ende auf eine gewichtete Endnote von 9,16. Central Park ist ein Sohn des im vergangenen Jahres aus dem Sport verabschiedeten Hengstes Casall und wurde von Lothar Steuer (Pansdorf) aus einer Mutter von Contender gezogen. Central Park befindet sich im Besitz der Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth und wurde für den Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes vorgestellt. Geritten wurde er von Takashi Haase. In dieser Gruppe beendeten zehn von elf Hengsten die Prüfung in Wertung.

Das könnte Sie auch interessieren