Casaltino wird Preisspitze der ersten Holsteiner Winter-Chance

Preisspitze der ersten Holsteiner Winter-Chance: Casaltino v. Casall (Foto: Stefan Lafrentz)

78 Pferde suchten bei der ersten Holsteiner Winter-Chance in Elmshorn einen neuen Besitzer. Vom ungerittenen Zweijährigen bis hin zum ausgebildeten Turnierpferd und nicht gekörten Hengsten, die sich bereits im nationalen und internationalen Sport bewährt haben, hatte das Auktionslot für jeden etwas zu bieten. Interessante Pedigrees und bewährte Holsteiner Stämme lockten zahlreiche Zuschauer in die Fritz-Thiedemann-Halle. 

Casaltino nach Thailand
Zum teuersten Pferd der Auktion avancierte der Casall-Sohn Casaltino. Er hat bereits internationale Platzierungen auf 1,40 Meter-Niveau aufzuweisen. Für 130.000 Euro wechselte er in thailändischen Besitz. 66.500 Euro war Picasso VD v. Cornet Obolensky-Zidane seinen neuen Besitzern aus Dänemark wert. Insgesamt brachten die 70 versteigerten Auktionskandidaten 1.140.600 Euro, der Durschnittspreis lag bei 16.264,29 Euro.

Alle Auktionsergebnisse lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

COOKIE-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.